Erweiterungscurriculum Rumänisch: Sprache, Kultur, Geschichte

Das interdisziplinäre Erweiterungscurriculum Rumänisch: Sprache, Kultur richtet sich  besonders  an  Studierende, deren Interessen sich auf den aktuellen oder historischen rumänischen Sprachraum in all seinen sozialen und kulturellen Fragestellungen beziehen, also z.B. Studierende der Geschichte, Politikwissenschaft, Translationswissenschaft, Sprachwissenschaft, Byzantinistik/Neogräzistik, Slawistik, Germanistik, Vergleichenden Literaturwissenschaft, Philosophie, Finno-Ugristik,  Europäischen  Ethnologie  sowie  Studierende  der  Romanistik mit Schwerpunkt Französisch, Spanisch, Italienisch und/oder Portugiesisch.

Das Ziel des Erweiterungscurriculums ist es, die selbst nicht ein romanistisches Studium mit Schwerpunkt  Rumänisch  oder  Rumänisch  als zweite romanische Sprache studieren, grundlegende Sprachkenntnisse des Rumänischen sowie fachliche Grundkompetenzen in Bereichen der Kultur und Geschichte des rumänischen Sprachraums zu vermitteln. Neben der Basis einer sprachlichen Grundkompetenz werden verschiedene disziplinäre und interdisziplinäre Vertiefungsmöglichkeiten angeboten (Interdisziplinär: Vertiefung Kulturraum und  Geschichte; Disziplinär: Vertiefung Sprachraum und Sprachkompetenz und Vertiefung Rumänische Studien). Neben sprachpraktischem und terminologischem Wissen erwerben die Studierenden auch Kenntnisse aktueller philologischer, historischer und kultureller Theorien und Methoden.

Dieses EC tritt mit 1.10.2020 in Kraft. 

Complementary curriculum Romanian: Language, Culture, History

The interdisciplinary complementary curriculum Romanian: Language, Culture, History particularly addresses students who are interested in the current and historical Romanian speaking areas with all related social and cultural issues, i.e. students of history, political science, translation studies, linguistics, Byzantine and Neo-Greek studies, Slavonic studies, German studies, comparative literature, philosophy, Finno-Ugric studies, European ethnology as well as students in Romance studies with a focus on French, Spanish, Italian and/or Portuguese.

The objective of this complementary curriculum is to provide students, who are not inscribed in Romance studies with a focus on Romanian as a first or second language, with a basic competence in the Romanian language as well as further competences in the culture and history of the Romanian speaking areas. Besides the basic language courses, compulsory for all, there are several choices of disciplinary and interdisciplinary extension (interdisciplinary: cultural area and history; disciplinary: Romanian speaking areas and language competence; Romanian studies). Apart from the practical knowledge of the language and terminology, students also acquire competences in current philological, historical and cultural theories and methods.